Die effiziente Art einer Wand- oder Bodenheizung

Heizfolien

Wohlfühlen auf "Knopfdruck" - Wärmstens zu empfehlen


Beim Flächenheizen mit der neuen Infrarot-Heizfolie wird die wohltuende Infrarotwärme unmittelbar und ohne Vorlaufzeit gleichmäßig im Raum verteilt. Anders als bei einem Heizkörper wird die Wärme nicht punktuell an einer Stelle am Raum erzeugt, sondern sie kommt großflächig von allen Seiten. Wie bei einem Kachelofen wird die Wärme als langwellige, milde Infrarot-Strahlung abgegeben. Die Direktheizung ist damit nicht nur äußerst bequem in der Nutzung, sondern sie arbeitet gleichzeitig äußerst energiesparend. Thermostat und Temperaturfühler steuern die Heizleistung individuell und exakt in jedem Wohnbereich.

Innovative Folie als effizienter Wärmeerzeuger mit gesundheitsfördernder Wirkung

Diese Innovation ist ultraleicht und ultraflach, der Komfort aber wird potenziert. Winzige Carbonfasern als Leiterbahnen unter dem Putz wandeln Strom effektiv in Wärme um - ein "Infrarotstrahler" mit Leistungen bis zu 300 W/Bahn und mit gesunder Strahlungswärme, solange die Wärme gebraucht wird. Der moderne "Rundum-Heizraum" ist weniger als einen Millimeter dick und findet im Innenputz bzw. im Mörtelbett, unter Fliesen oder Tapeten, genügend Platz. Seine Wärme kommt praktisch ohne Vorlaufzeit aus der Wand und ist auf Knopfdruck sofort verfügbar, aber verbraucht nicht länger Energie als nötig - schneller, energieeffizienter und platzsparender geht es nicht.
Die langwellige Strahlungswärme dringt tief in den Körper ein und wirkt sich positiv auf Gefäße, Organe, Muskeln und Gelenke und das vegetative Nervensystem aus, denn Wärme öffnet auch kleinste Blutgefäße und verbessert so die Durchblutung des Körpers - die perfekte Entspannung und Regeneration.
Ein weiterer Gesundheitsaspekt: die regelmäßig geheizte Wand wirkt sich, gerade an problematischen Wandflächen, gegen Schimmelbildung aus, fördert also auch in dieser Hinsicht ein gesundes Raumklima.


Minimale Technik mit maximaler Wirkung


Die Folie eignet sich durch den Einsatz der Niedervolttechnik auch für Nassbereiche, ist also problemlos in Bad, Sauna, Wellnessbereich und allen feuchten Räumen einsetzbar. Die Heizfolie gibt es in zwei Ausführungen: mit einer Wärmeleistung von 220 W/Bahn oder 60 W/Bahn. Sie ist über einen Temperaturfühler mit einem Thermostat verbunden - mit frei wählbaren Temperaturen bis 40 °C. Optional ist sie in der Komfort-Variante auch mit einem Reglersystem ausgestattet.


Wohlfühlen auch im "Geldbeutel"


Durch den zusätzlichen Trocknungseffekt des Flächenheizungs-Systems in Verbindung mit der optimalen Regelbarkeit sind die Betriebskosten im Vergleich zu konventionellen Heizsystemen deutlich geringer. Die einfache und schnelle Verlegung, die auch für den Heimwerker geeignet ist, hält die Kosten im Wohlfühlbereich.


Fazit: minimaler Aufwand - optimaler Wohnkomfort


  • - Wärme ohne Verbrennungsgefahr - und Wände ohne Schimmel
  • - Wärme, die punktgenau da ist, wenn man sie braucht
  • - Wärme ohne Energieverschwendung

    • Die neue Infrarot-Heizfolie ist die flexible Systemlösung für minimalen Installations-Aufwand und optimales Raumklima:


      • - geringe Einbauhöhe im Millimeterbereich für barrierefreies Wohnen
      • - flexible Installation im Bodenbelag oder an Wand und Decke unter Putz oder Tapete
      • - keine Platzvergeudung durch Heizkörper
      • - dauerhafte Flächenentfeuchtung von Böden und Wänden
      • - wirksamer Schutz gegen feuchte Stellen und Schimmelbildung
      • - geringe Investitionskosten und leichter Einbau